26.03. - 28.03. Driedaagse de Panne - Koksijde 2.HC

Hier kommen die taktischen Anweisungen für Eure Aufgebote bei den spezifischen Rennen hin.

Moderatoren: SIM-Leiter, Gründer&Berater, Mentor

26.03. - 28.03. Driedaagse de Panne - Koksijde 2.HC

Beitragvon Gottschi » 25. Mär 2013, 21:26

Benutzeravatar
Gottschi
Forum Admin
 
Beiträge: 576
Registriert: 01.2013
Geschlecht:

Re: 26.03. - 28.03. Driedaagse de Panne - Koksijde 2.HC

Beitragvon Maestro » 25. Mär 2013, 22:43

Bild Theo Bos (Ned) [BPC] 22.08.1983
Tour Down Under
Tirreno-Adriatico
13 Renntage

Bild Graeme Brown (Aus) [BPC] 09.04.1979
0 Renntage

Bild Rick Flens (Ned) [BPC] 11.04.1983
0 Renntage

Bild Karsten Kroon (Ned) [BPC] 29.01.1976
Tour Down Under
Tirreno-Adriatico
13 Renntage

Bild Nick Nuyens (Bel) [BLA] 05.05.1980
23.02. Omloop Het Nieuwsblad 1.HC
24.02. Kuurne - Brussel - Kuurne 1.1
27.02. Le Samyn 1.1
01.03. - 03.03. Driedaagse van West - Vlaanderen 2.1
13.03. Nokere - Koerse 1.1
22.03. E3 Prijs Vlaanderen - Harelbeke 1.WT2
08 Renntage

Bild Bram Tankink (Ned) [BPC] 03.12.1978
0 Renntage

Bild Sep Vanmarcke (Bel) [BPC] 28.07.1988
Tour Down Under
Tirreno-Adriatico
13 Renntage

Bild Johan Vansummeren (Bel) [GRS] 04.02.1981
05.02. Trofeo Platja de Muro 1.1
11.02. - 16.02. Tour of Oman 2.HC
23.02. Omloop Het Nieuwsblad 1.HC
24.02. Kuurne - Brussel - Kuurne 1.1
27.02. Le Samyn 1.1
13.03. Nokere - Koerse 1.1
17.03. Milan - San Remo 1.WT1
22.03. E3 Prijs Vlaanderen - Harelbeke 1.WT2
13 Renntage


Gesamttaktik: Bos für Etappensiege, Vanmarcke und Vansummeren sollen im Klassement glänzen.

1. Etappe: Kroon geht in die Gruppe, holt sich die Bergwertungen und wenn die Gruppe durchkommt bleibt er nur dran und siegt im Sprint. Im Feld gehen Nuyens, Vanmarcke und Vansummeren alle Attacken am Hinterrad mit, bleiben immer dran und siegen im Sprint. Kommt es zu einem Massensprint fahren wir für Bos, der in diesem siegen soll!


2. Etappe: Flens, Tankink und Nuyens führen nach und lassen keinen Fahrer in die Gruppe, der Gestern drin war. Kroon holt sich alle Bergpunkte aus dem Feld heraus. Wird es eng mit den Ausreißern helfen auch Vanmarcke und Vansummeren mit, dass sollte dann auf jeden Fall reichen. Dadurch das wir also immer vorne im Feld sind kann uns auch keine Windkante etc. überraschen! Kroon bleibt s.t., holt sich eventuelle Bonussekunden aus dem Feld und Brown zieht Bos den Sprint an, der vollendet dann mit dem Sieg!


3. Etappe (a): Flens, Tankink und Nuyens führen nach und lassen keinen Fahrer in die Gruppe, die auf der ersten Etappen in dieser waren. Ansonsten gilt es vorallem für Kroon wichtige Kraft für Nachmittags zu sparen, sollte es aber noch Bonussekunden im Feld geben holt sich Kroon diese. Am Ende der Etappe helfen auch Vanmarcke und Vansummeren mit die Ausreißer zu stellen und im Sprint zieht Brown dann für Bos an, der Heute gewinnen will. Kroon bleibt s.t. . Weil kurze Etappen oft schnell und kompliziert werden müssen wir mit dem gesamten Team in den ersten 3 Reihen fahren, um Stürzen aus dem Weg zu gehen und bei eventuellen Windkanten in der ersten Gruppe zu sein!

3. Etappe (b): Alle geben ihr bestes, für jeden ist hier was drin! Gerade Kroon ist bis in die Haarspitzen motiviert und knüpft an seine Leistungen früherer Jahre an!
Maestro
Forum Admin
 
Beiträge: 134
Registriert: 08.2012
Geschlecht:

Re: 26.03. - 28.03. Driedaagse de Panne - Koksijde 2.HC

Beitragvon Fothen_29 » 26. Mär 2013, 21:41

Bild Lars Boom (Ned) [GRS] 30.12.1985
22.01. - 27.01. Tour Down Under 2.WT2
06.03. - 12.03. Tirreno - Adriatico 2.WT
13 Renntage

Bild Jack Bauer (Nzl) [GRS] 07.04.1985
17.02. - 20.02. Volta ao Algarve 2.1
01.03. - 03.03. Driedaagse van West - Vlaanderen 2.1
07 Renntage

Bild Kris Boeckmans (Bel) [GRS] 13.02.1987
06.02. - 10.02. Tour Méditerranéen 2.1
23.02. Omloop Het Nieuwsblad 1.HC
24.02. Kuurne - Brussel - Kuurne 1.1
27.02. Le Samyn 1.1
01.03. - 03.03. Driedaagse van West - Vlaanderen 2.1
13.03. Nokere - Koerse 1.1
22.03. E3 Prijs Vlaanderen - Harelbeke 1.WT2
24.03. Gent - Wevelgem 1.WT2
14 Renntage

Bild Tom Dumoulin (Ned) [GRS] 11.11.1990
17.02. - 20.02. Volta ao Algarve 2.1
03.03. - 10.03. Paris - Nice 2.WT
23.03. - 24.03. Critérium International 2.HC
14 Renntage

Bild Rüdiger Selig (Ger) [GRS] 19.02.1989
00 Renntage

Bild Pieter Serry (Bel) [GRS] 21.11.1988
23.02. Omloop Het Nieuwsblad 1.HC
24.02. Kuurne - Brussel - Kuurne 1.1
27.02. Le Samyn 1.1
01.03. - 03.03. Driedaagse van West - Vlaanderen 2.1
17.03. Milan - San Remo 1.WT1
22.03. E3 Prijs Vlaanderen - Harelbeke 1.WT2
24.03. Gent - Wevelgem 1.WT2
09 Renntage

Bild Julien Vermote (Bel) [GRS] 26.07.1989
17.02. - 20.02. Volta ao Algarve 2.1
23.02. Omloop Het Nieuwsblad 1.HC
24.02. Kuurne - Brussel - Kuurne 1.1
27.02. Le Samyn 1.1
01.03. - 03.03. Driedaagse van West - Vlaanderen 2.1
10 Renntage

Bild Robert Wagner (Ger) [GRS] 17.04.1983
00 Renntage


Gesamt
Wir wollen diese Rundfahrt mit Boom gewinnen. Bauer, Dumoulin, Serry und Vermote sind weitere Kandidaten für die Top Ten. Wenn Boeckmans noch einen Etappensieg holt und Selig sich Topplatzierungen ersprintet, sind wir rundum zufrieden.

1. Etappe
Pieter Serry geht in die Gruppe und räumt die Wertungen ab. Hinten raus ist er hügelfest geung, um in den Hellingen dranzubleiben. Den Etappensieg greift er im Sprint von zweiter Position an. Im Feld werden wir mit Boom, Bauer, Dumoulin und Vermote auf den letzten dreißig Kilometern das Tempo hochreißen, um alles, was sich bietet, Hellinge, Kopfsteinpflaster und Windkanten zu nutzen, um das Feld hier richtig aufzureißen und mindestens mit den genannten vier Fahrern eine Gruppe zu bilden, die bis zum Ziel möglichst viel Zeit herausholt. Boom würde den Etappensieg mit einem Antritt 1 km vor dem Ziel angreifen.

2. Etappe
Bauer geht in die Gruppe, sichert sich die Bonussekunden an den Wertungen und attackiert 2,4 km vor dem Ziel für den Etappensieg. Gibt es aus dem Feld heraus Bergwertungen, holt Serry diese, gibt es Bonussekunden, sichert Boom sich diese. Ansonsten gilt es weit vorne zu Fahren und nicht zu stürzen. Steht der Wind gut und ein Team versucht eine Windkante, beteiligen wir uns mit allen Fahrern an dieser Staffel. Kommt es zum Massensprint, ziehen Serry-Wagner-Selig-Boeckmans für Boeckmans an, der gewinnen soll, während Selig alles für das Erreichen der Top Ten gibt!

3. Etappe (a)
Wagner geht in die Gruppe, sichert sich die Bonussekunden an den Wertungen und holt sich den Etappensieg im Sprint von zweiter Position. Gibt es aus dem Feld heraus Bonussekunden, sichert sich Serry diese. Der Rest des Teams fährt weit vorne, um Stürze zu vermeiden. Insbesondere bei Windkanten sind wir aufmerksam und dann mit allen Fahrern dabei. Im Massensprint ziehen Serry-Selig-Boeckmans für Boeckmans an, der den zweiten Etappensieg anstrebt, während Selig die Top Fünf anpeilt!

3. Etappe (b)
Boeckmans, Selig und Wagner drehen im Zeitlimit eine lockere Runde. Bauer, Dumoulin und Vermote geben alles für eine Topplatzierung. Serry fightet, um sich in der Gesamtwertung zu verbessern. Boom gibt alles, um den Tagessieg zu holen!
Fothen_29
Forum Admin
 
Beiträge: 401
Registriert: 01.2013
Geschlecht:

Re: 26.03. - 28.03. Driedaagse de Panne - Koksijde 2.HC

Beitragvon Schnurer » 27. Mär 2013, 18:03

Bild RADIOSHACK-LEOPARD Bild

Bild Andrey Amador Bikkazakova (Crc) [RLT] 29.08.1986
____________________
00 Renntage

Bild Fabian Cancellara (Sui) [RLT] 18.03.1981
____________________
00 Renntage

Bild Stijn Devolder (Bel) [RLT] 29.08.1979
____________________
00 Renntage

Bild Juan Antonio Flecha Gianonni (Esp) [RLT] 17.09.1977
____________________
00 Renntage

Bild Grégory Rast (Sui) [RLT] 17.01.1980
____________________
00 Renntage

Bild Hayden Roulston (Nzl) [RLT] 10.01.1981
____________________
00 Renntage

Bild Ian Stannard (Gbr) [RLT] 25.05.1987
____________________
00 Renntage

Bild Geraint Thomas (Gbr) [RLT] 25.05.1986
____________________
00 Renntage



Gesamtstrategie
Cancellara ist unser Kapitän und soll auf die Gesamtwertung fahren. Amador, Devolder, Flecha und Thomas genießen gewisse Freiheiten im Rennen. Der Rest wird dem Teams als Helfer zur Verfügung stehen.

1. Etappe
Wir schicken Andrey Amador in die Gruppe. Dort wird er darauf spekulieren, dass die Gruppe durchkommt und sich für die Schlussphase des Rennens ein paar Körner aufsparen. Dann greift er 3 Kilometer vor dem Ziel an und versucht sich im Solo mit Hilfe seiner Zeitfahrqualitäten den Etappensieg zu holen. Im Feld wollen wir Angriffe zu einem späteren Zeitpunkt des Rennens durch gegnerische Mannschaften unterbinden, indem wir konsequent Tempo machen. Wenn die Helfer nicht mehr können, wird Cancellara selbst die Initiative ergreifen und die Angriffe kontern. Ziel für Cancellara ist es, so wenig Zeit wie möglich auf die größten Konkurrenten zu verlieren.


2. Etappe
Das Ergebnis der gestrigen Etappe hat unsere Pläne grundlegend geändert. Wir werden nun voll für Amador fahren, weil die anderen in der Gesamtwertung wohl keine Chancen mehr auf den Sieg haben. Alle bis auf Amador und Thomas sorgen heute mit Tempoarbeit dafür, dass keine Ausreißergruppe durchkommt und sich auch kein Begleiter von gestern gegen Ende lösen kann. Geraint Thomas wird sich als einziger aus der Arbeit heraushalten und sich während des Rennens um Amador kümmern. Am Ende soll er dann im Sprint reinhalten, um den Gegnern die Bonussekunden streitig zu machen.


3a. Etappe
Wir lassen heute wieder keinen Ausreißer durchkommen. Deshalb helfen alle bis auf Amador und Cancellara bei der Nachführarbeit. Die beiden schonen sich besonders fürs Zeitfahren und werden von den Teamkameraden aus dem Wind herausgehalten. Amador soll heute mit der ersten Gruppe im Ziel ankomme. In den Sprint greifen wir diesmal nicht ein.

3b. Etappe
Alle geben ihr Bestes auf dem abschließenden Zeitfahrkurs. Amador ist ein sehr guter Zeitfahrer und sollte den Vorsprung in der Gesamtwertung halten, am besten sogar noch ausbauen, können.
Schnurer
 
Beiträge: 59
Registriert: 01.2013
Geschlecht:


Zurück zu "Taktik"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron